Rennberichte

von Dirk / sc10.de

Auf diesen Lauf freuen sich Diego und ich schon lange, hatten wir uns doch vergangenes Jahr am Trainingssamstag auf Anhieb mit der staubigen Strecke angefreundet, mit LRP VTEV Overdose und ohne Grip. Da sämtliche Piloten ähnlich herumeiertern, hatten wir viel Spaß und familienintern wechselten uns brav mit dem Slash ab. Beim sonntäglichen Rennen wollte ich mein gefühltes Können unter Beweis stellen, doch das Rennen fiel bekanntermaßen ins Wasser und den Nachholtermin konnten wir nicht wahrnehmen.

von Dirk / sc10.de

So wie Bernie Ecclestone's Formel-1-Zirkus weiterzieht von Montreal nach Silverstone, so zieht der NRW Offroad Cup von Trier im benachbarten Rheinland-Pfalz weiter nach Langenfeld, wo bereits der erste Lauf der Saison, allerdings in der Halle, stattfand. Vergangenes Wochenende nun auf der umgestalteten und erst kürzlich fertiggestellten Longfield Speed Ranch. Am Samstag sollte man laut Ausschreibung ab 12°° trainieren können, als ich um kurz nach 12°° -dieses Jahr ohne Sohn Diego- ankam, war aber schon ordentlich was los.

von Dirk / sc10.de

Ausgeschlafen und gut gefrühstückt ging es am Samstag vormittag mit dem Skoda auf große Fahrt Richtung Trier, unsere weiteste im Rahmen des NRW Offroad Cup. Im Gepäck wie immer Zelt, Isomatten, Schlafsäcke und natürlich die zwei Short Course Trucks. Dank Navigationsgerät haben Diego und ich die Rennstrecke des Team Turtle-Racing direkt an der Mosel ohne Umwege gefunden. Seit dem Rennen in Duisburg betrachteten wir täglich die Wettervorhersage und die vom Mittwoch -Samstag trocken, Sonntag naja- bewog uns, für das Rennen zu nennen.

von Dirk / sc10.de

Der 4. Lauf des NRW Off Road Cup lockte die Weltelite der westdeutschen 17,5T ShortCourse-Szene nach Duisburg auf den vor einer Woche fertiggestellten Südring (an den Namen muss ich mich erst noch gewöhnen).

Ich erlaube mir an dieser Stelle den federführenden Chefbaumeister Ingo Lehmann zu erwähnen, der wie Jörgen, Sascha, Tobias und Werner (in alphabetical order) unermüdlich an der Strecke arbeitete, um sie vor dem Rennen fertig zu stellen.

von Dirk / sc10.de

An jedem Tag der vergangenen Woche schaute ich auf wetter.com und die Vorschau war stets trocken, aber nicht über 15°. Gut gelaunt trug ich bereits am Freitag abend einige Sachen -unter anderem ein Zelt, zwei Isomatten sowie zwei Schlafsäcke- ins Auto und packte eine große Reisetasche mit Wechselklamotten und vielen Süßigkeiten. Und natürlich das wichtigste: Zwei Renner, Ersatzteile und Werkzeug. So konnte es dann am Samstag trotz gemütlichen Frühstück mit der ganzen Familie wie geplant um 9°°

von Dirk / sc10.de

Der letzte Lauf des NRW Offroad Cup der Saison 2012 -Mitte September in Troisdorf- scheint Ewigkeiten her, jetzt geht es endlich wieder los. Ganannt wurden über 150 Starts, davon über 40 in SC 2WD Stock. Nicht alle sind auch gekommen. Zu den Vorläufen traten neben mir 37 Bewerber an, nicht alle davon nahmen an den Finalläufen teil. Vergangenen Dienstag habe ich ein Savöx-Servo bestellt als Ersatz für mein Associated-RTR-XP-Servo, dessen Ausschlag für enge Rechtskurven nicht

   

Unsere Sponsoren  

CML Banner

Ruddog neu1

stickon vorl

tonisport neu

Hoeco Logo GmbH

RC-Linde

smineu

Wenn Sie auch den NRW Offroad Cup unterstützen möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail!